Logo urania-sternwarte

Der Saturn mit seinen Ringen ist einer der schönsten Planeten im Teleskop. In diesem Jahr ist die Ansicht sogar sehr speziell, da wir auf die Kante der Ringe schauen. Dadurch sieht man, wie dünn sie im Vergleich zu ihrem Durchmesser sind. Die Ringe bestehen aus Millionen von Eis- und Gesteinsbrocken, von Staub- bis zu Autogrösse.

Saturn ist der weiteste, von blossem Auge sichtbare Planet. Er braucht 28 Jahre für einen Umlauf um die Sonne, aber nur 11 Stunden für eine Drehung um sich selbst.

Der Saturn durchs Teleskop der Urania-Sternwarte
Der Saturn und seine vier hellsten Monde am 19.2.09 im Urania Teleskop

Wussten Sie, dass der Saturn mehr als 60 Monde hat und im Teleskop einige davon sichtbar sind? Oder dass der Saturn ein Gasplanet ist und man somit nicht auf ihm abstehen könnte ohne sofort zu versinken? Auch dass der Saturn so eine kleine Dichte hat, dass der Planet theoretisch in einem riesigen Wasserbecken schwimmen würde?

Dies und vieles mehr erfahren Sie in einer Sternwarten-Führung.

urania-sternwarte  | Uraniastrasse 9 | Tel. 043 317 16 40 | info@urania-sternwarte.ch