Logo urania-sternwarte

Die Venus ist der hellste Planet am Himmel. Sie wird oft auch als Abendstern oder Morgenstern bezeichnet. Ähnlich wie der Mond hat auch die Venus Phasen. So kann man manchmal eine Halbvenus sehen oder nur eine kleine Sichel. In der Sternwarte kann man diese Phasen durch das Fernrohr gut erkennen. Da die Venus von einer dicken Wolkenschicht umgeben ist, kann man keine Oberflächendetails sehen.

Venus durch das Urania-Teleskop
Die Venus am 19.2.09 fotografiert durch das grosse Urania-Telekop

Dank Ihrer Helligkeit kann man die Venus auch mitten am Tag durch das Teleskop beobachten. 

Haben sie gewusst, dass die Venus fast gleich gross wie die Erde ist, aber die Temperatur dort so hoch ist, dass wir nicht überleben könnten? Das Metall Zinn würde auf der Venus sogar schmelzen.

Oder dass ein Tag auf der Venus 243 Erdentage dauert. Wussten Sie, dass die Venus oft fälschlicherweise für ein UFO gehalten wird und die Polizei deswegen aufgeregte Anrufe erhält?  

Dies und vieles mehr erfahren Sie in einer Sternwarten-Führung.

urania-sternwarte  | Uraniastrasse 9 | Tel. 043 317 16 40 | info@urania-sternwarte.ch